SICHERUNG UND VERWALTUNG DES NACHLASSES

In bestimmten Fällen kann schnelles anwaltliches Handeln erforderlich werden, um Veränderungen am Nachlassbestand zu verhindern sowie eventuell vorhandene letztwillige Verfügungen sicherzustellen. Dies wird von der Kanzlei übernommen.

Zum Beispiel bei unbekannten Erben (oder wenn die Erbenermittlung voraussichtlich längere Zeit in Anspruch nehmen wird) kann sich die Notwendigkeit einer Nachlasspflegschaft ergeben. Besonders in Fällen größeren Verwaltungsumfangs steht die Kanzlei bereit, solche Aufgaben zu übernehmen.